beyontics gründet Tochtergesellschaft in den USA

Am 25. August 2016 wurde die beyontics America Inc in Boston Massachusetts als 100%ige Tochter der beyontics GmbH in Berlin, Deutschland gegründet.

Mit dieser Neugründung bekommt beyontics einfacheren Zugang zum nordamerikanischen Markt. „Der Pharma-Markt in den USA ist ein hochinteressanter Markt für uns“ sagt Arno Simon, President und CEO der neu-gegründeten Firma und alleiniger Inhaber der Muttergesellschaft. „Dort vertreten zu sein ist wichtig für unsere weitere Entwicklung. So wird es uns nun endlich möglich sein, die Partnerschaft zur Waters Inc. offiziell zu vollziehen. Die räumliche Nähe zu Milford, dem Sitz von Waters war dabei durchaus auch ein Aspekt bei der Standortwahl der Gesellschaft. Außerdem stellen wir fest, dass Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in den USA lieber Geschäfte mit ebenfalls in den USA angesiedelten Firmen abschließen.“
Thorsten Weiß, CFO der beyontics America Inc ergänzt: „Es ist nicht Ziel, von Beginn an operatives Geschäft in den USA durchzuführen. Es ging um eine US-Repräsentanz, die für die offizielle Partnerschaft mit Waters unabdingbar war und einen Ausgangspunkt für zukünftige Akquisition.“ Er fährt fort: „Allerdings hat sich bei uns schon immer gezeigt, dass unerwartete Entwicklungen eintreten können, auf die wir bereits in der Vergangenheit als agiles Unternehmen auch schnell reagiert haben.“

Bereits im Frühjahr dieses Jahres wurde die erste Tochtergesellschaft, die beyontics Schweiz GmbH in Basel gegründet. Damit folgt der Umbau der Berliner GmbH zu einem internationalen Konzern lediglich der Tätigkeit des Unternehmens, dass schon seit mehreren Jahren international aktiv ist.

„Das hat nichts mit einem Höhenflug zu tun,“ sagt dazu Thorsten Weiß. „Es gibt rechtliche Rahmenbedingungen, die eingehalten werden müssen. In einem zusammenwachsenden Europa vergessen wir schnell, dass man gerade in einem anderen Land arbeitet. Sobald man die Grenzen der EU verlässt, ist das aber nicht mehr so einfach. Dem müssen wir Rechnung tragen, denn unsere Kunden, die selbst international aufgestellt sind, wünschen sich von uns die gewohnt gute Leistung an allen ihren Standorten.“ Das zeigen gerade Großprojekte bei Roche und Boehringer Ingelheim, die ihr weltweites Empower3-Rollout von beyontics begleiten lassen. „Intern bleiben wir aber ein Team, das gemeinsam die Wünsche unserer Kunden erfüllt.“